Buchen-Button

Erbauseinandersetzungen

Erbauseinandersetzung heißt, daß die Erbschaft unter den Miterben bzw. unter Mit-/ Erben und Vermächtnisnehmern, Auflagenbegünstigten und ggfls. auch Pflichtteilsberechtigten (ggfls. nach den Anordnungen des Erblassers) aufgeteilt wird.
Dabei können Konflikte unter den Beteiligten entstehen, bei deren Lösung ich Ihnen gern helfe.

Konflikte können aber auch dadurch entstehen, daß unklar ist, wer Erbe geworden ist. Sei es, daß ein Testament unklar ist, daß es mehrere widersprüchliche Testamente gibt oder daß plötzlich ein bisher unbekannter Erbe (oder Scheinerbe) auftaucht.
An sich ist es Sache des Nachlaßgerichtes, etwa im Verfahren zur Erteilung eines Erbscheins festzustellen, wer Erbe ist. Möglich ist aber auch, daß ein oder mehrere Erben eine Erbenfeststellungsklage erheben. Möglich - und zeit-, nerven-, sowie kostensparender! - ist es schließlich auch, daß alle Beteiligten sich im Rahmen eines Auslegungsvertrages auf eine bestimmte Auslegung eines Testamentes im Rahmen des Zulässigen einigen.

Streitanfällig ist schließlich auch die Situation, daß ein oder mehrere Erben nach dem Testament weniger als ihren Pflichtteil, d.h. der Hälfte ihres gesetzlichen Erbteils, bekommen sollen.

In all den genannten Fällen stehe ich Ihnen zur Verfügung.

Kontakt-Formular

Ich freue mich auf Ihre Anfrage, allerdings ist unsere Kommunikation nicht verschlüsselt.